Berliner Sith-Style

Berliner „Sith“Style:

  1. innerparteilich unerwünschte Kritiker diffamieren (als Rechts, Querfrontler, Geschichtsrevisionisten, Naziversteher, Nazi, faschistoid, Faschist, …)
  2. Schikanieren (Projekte sabotieren: Anträge von Kritikern vergessen, Wiki-Seiten von Kritikern umbauen,…)
  3. Aussagen und Taten von Tätern decken (zb Tweets die Gewalt androhen oder Lügen beinhalten werden retweeted,während Tweets die dem widersprechen und auf Fakten verweisen bewusst ignoriert werden, Selbes Verhalten auch auf Mailinglisten)
  4. Wenn dann Opfer sich wehren und Widerstand leisten, dann werden sie als Ersttäter gebrandmarkt und durch befreundete MitMobber einem sogenannten Shitstorm ausgesetzt. Dabei werden die Unterstellungen von 1 und 2 inflationär wiederholt.
  5. Wenn dann mit selben Mitteln zurückgeschlagen wird bzw. man sich auf ihr Niveau herablässt, dann werden Ordnungsmaßnahmen und/oder Abmahnungen durch einen Piraten-Abmahnanwalt versucht durchzusetzen.Vorher werden natürlich schnell alle Tweets gelöscht welche die Ursache dokumentieren könnten.;)

Willkommen im Berliner Landesverband.:D

„Friss die Scheisse und wehe sie schmeckt Dir nicht“(Sichtweise des „Klüngels“)

*Klüngel: Mit Klüngel ist im Kontext LV Berlin eine derzeit geschätzte Gesamtgruppe von ca 100 Personen gemeint, dessen Kern sich auf ca 7-10 Personen beschränkt. Dabei gibt der Kern die Marschrichtung vor (Shitstorm, Diffamierungen und Lügen die über Personen oder Projekte zu verbreiten sind). Klüngel sind ansonsten auch normale Peer-Groups wie aus der Soziologie bekannt. Der Berliner Klüngel unterscheidet sich in sofern, dass er ausschließlich massiv asoziale Verhaltensweisen an den Tag legt und mittels Erpressung, Gewalt, Verleumdung und übler Nachrede versucht innerparteiliche politische Gegner mundtot zu machen oder sie soweit zu diskreditieren, so dass ihre Reputation Schaden nimmt.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 2 =

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.